Du besuchst unsere Website mit einem veralteten Browser. Bitte beachte, dass daher ein paar Teile der Website möglicherweise nicht richtig angezeigt werden.

Alternativen für eine Pfanne mit Teflon

Teflon ist schon seit Jahren umstritten. Früher war es gängig, Teflon in Pfannen zu verwenden. Inzwischen fragen sich immer mehr Menschen, was genau Teflon ist und ob es schädlich ist. Wenn Teflonpfannen durch unsachgemäßen Gebrauch zu heiß werden, werden Stoffe wie PFOA und PFAS freigesetzt. Aber was sind die Alternativen? Wir haben sie hier für Dich zusammengefasst.

Eisenpfannen

Eine Eisenpfanne ist eigentlich ein sehr simples Produkt. Sie besteht zu 100% aus Eisen. Im Neuzustand ist die Pfanne hell, aber mit der Zeit wird sie schwarz. Eine solche Pfanne muss „eingebrannt“ werden. Dies wird auch als „Seasoning“ bezeichnet. Schwierig ist es nicht, es benötigt aber etwas Zeit. Die schwarze Schicht, oder Patina, die man erzeugt, fungiert als Antihaftbeschichtung. Auch wenn Dir ein Missgeschick unterläuft, ist dieses „Drama“ nicht irreparabel. Im schlimmsten Fall machst Du einfach die Pfanne wieder sauber, entfernst die Schicht und brennst sie erneut ein. Du musst zwar wieder von vorne beginnen, aber es ist möglich. Eine Teflonpfanne müsstest Du in einem solchen Falle entsorgen.

Ein großer Vorteil von Stahlpfannen ist, dass sie hohen Temperaturen problemlos standhalten. Du kannst auch Stahlkochgeschirr verwenden, ohne Dir Sorgen machen zu müssen, dass die Antihaftbeschichtung beschädigt wird. Teuer sind die Pfannen auch nicht.

Es ist wichtig, die Pfanne nach dem Gebrauch mit sauberem Wasser, ohne Spülmittel, zu reinigen. Trockne die Pfanne nach der Reinigung sofort ab und fette sie ggf. ein. Stahl kann sonst rosten. Bist Du auf der Suche nach einer hochwertigen Stahlpfanne? Schaue Dir dann einmal die Pfannen von De Buyer an. Diese sind preiswert und langlebig.

Gusseiserne Pfannen

Eine gusseiserne Pfanne ist für eine lange Lebensdauer gemacht. Das Einzige, das schief gehen kann, ist, dass sie Dir aus der Hand fällt. Gusseisen wird nur langsam warm, hält aber die Wärme sehr lange. Auch die Wärmeverteilung ist sehr gut. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass Gusseisen problemlos mit hohen Temperaturen zurechtkommt. Schwere Gusseisendeckel sorgen für einen dichten Verschluss. Dadurch wird sichergestellt, dass keine Dämpfe oder Aromen aus der Pfanne entweichen.

Behandle die gusseiserne Pfanne mit Sorgfalt. Auch diese Pfannen müssen, wie die Stahlpfannen, eingebrannt werden. Auch die Reinigung erfolgt auf die gleiche Art. Lasse die Pfanne erst abkühlen, bevor Du sie unter kaltes Wasser hältst. Spüle sie am besten von Hand ab, ohne Spülmittel.

Möchtest Du die Vorteile einer gusseisernen Pfanne genießen, hast aber keine Lust, sie einzubrennen? Dann sind emaillierte gusseiserne Pfannen die beste Wahl.

Emaillierte gusseiserne Pfannen

Da blankes Gusseisen sehr pflegeintensiv ist, wird Gusseisen oft mit Emaille behandelt. Einfach ausgedrückt, ist Emaille eine hauchdünne Schicht aus Glas. Dadurch wirkt es ähnlich wie eine Teflon-Antihaftbeschichtung, jedoch ohne die giftigen Substanzen. Die Reinigung ist einfach und die frischen Farben der Emaille sorgen für gute Laune.

Genieße die solide Qualität von Marken wie Le Creuset, Staub und Combekk.

Pfannen aus Kupfer

Kupferpfannen sind sehr beliebt bei Profiköchen, die sie oft für die Zubereitung von Saucen verwenden. Pfannen aus Kupfer haben tolle Kocheigenschaften und sehen schick aus. Darüber hinaus ist Kupfer einer der besten Wärmeleiter. Viele Kupferpfannen haben innen eine Schicht, beispielsweise aus rostfreiem Stahl. Dadurch ist die Pfannen weniger anfällig, auch für chemische Reaktionen zwischen Kupfer und Elementen in den Lebensmitteln. Dennoch musst Du die Pfanne natürlich mit Sorgfalt behandeln.

Angesichts des Preises von Kupferpfannen möchte man lange Freude an ihnen haben. Daher empfehlen wir, keine spitzen Gegenstände in der Pfanne zu verwenden. Reinigen kannst Du sie einfach mit warmem Wasser und Spülmittel. Wenn Essensreste angebrannt sind, kannst Du diese am besten mit ein bisschen Seifenwasser einweichen. Die Außenseite kann eventuell mit Kupferpolitur behandelt werden, sodass die Pfanne aussieht wie neu.

Schaue Dir alle Prima Matera Kupferfannen an.

Dies waren ein paar Alternativen zu Teflonpfannen. Welche am besten für Dich geeignet ist, hängt von Deinem Budget ab und davon, ob Du Zeit für die Pflege aufwenden möchtest. Aber lasse Dich davon nicht aufhalten. Mit nur wenig Mühe hast Du so eine großartige Pfanne.

Ähnliche Topics
Versand
dhl
Abholen
dhl
ups
Zahlungsmöglichkeiten
payment-sofortueberweisung
payment-klarna
payment-visa
payment-mastercard
payment-paypal
DEDeutschland