Du besuchst unsere Website mit einem veralteten Browser. Bitte beachte, dass daher ein paar Teile der Website möglicherweise nicht richtig angezeigt werden.

Vor 15.30 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt
Gratis Versand ab 50 €
Gratis Retoure innerhalb von 30 Tagen
Unsere Kunden bewerten uns mit 4,8/5

Wie reinigt man eine angebrannte Pfanne?

Mit angebrannten Töpfen zu arbeiten, kann sehr frustrierend sein. Insbesondere, wenn es sich im Töpfe aus Stahl und rostfreiem Stahl handelt. Die schwarzen, hartnäckigen Rückstände scheinen manchmal unmöglich zu entfernen zu sein, sodass man sich fragt, ob der Topf noch zu retten ist. Aber keine Panik! In diesem Artikel stellen wir mehrere wirksame Methoden zur Reinigung der Innen- und Außenseite von Töpfen vor. Angebrannt, verkrustet oder angebacken: Mit diesen Techniken verhilfst Du Deinem Topf wieder zu altem Glanz. Und schon ist er wieder bereit für viele weitere Jahre Kochvergnügen!

Reinigung der Innenseite von Töpfen

Beim Kochen entstehen die hartnäckigsten Flecken an der Innenseite des Topfs. Mit den folgenden Methoden ist die Reinigung der Innenseite des Topfs ein Kinderspiel!

Topf reinigen mit Backpulver und Essig

Streue zunächst eine großzügige Menge Backpulver auf die angebrannten Stellen des Topfs. Gieße dann Essig über das Backpulver. Lasse die Mischung einige Minuten einziehen, damit der Sprudeleffekt auf die angebrannten Reste einwirken kann. Verwende eine Wurzelbürste oder einen nicht scheuernden Schwamm, um die verbrannten Stellen vorsichtig abzuschrubben. Spüle den Topf gründlich mit warmem Wasser aus und trockne ihn ab.

Topf reinigen mit Salz und Zitrone

Streue eine Schicht Salz über die verbrannten Stellen des Topfs. Eine Zitrone halbieren und den Saft über dem Salz auspressen. Verwende die Zitronenhälften, um die verbrannten Stellen mit leichtem Druck zu schrubben. Lasse die Mischung einige Minuten einziehen, damit die Säure der Zitrone die angebrannten Reste zersetzen kann. Spüle den Topf gründlich mit warmem Wasser aus und trockne ihn ab.

Topf reinigen mit kochendem Wasser und Spülmittel

Fülle den angebrannten Topf mit Wasser, sodass die verbrannten Stellen vollständig bedeckt sind. Gib ein paar Tropfen Spülmittel ins Wasser. Den Topf auf den Herd stellen und das Wasser zum Kochen bringen. Das Wasser einige Minuten kochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Verwende eine Wurzelbürste oder einen Schwamm, um den Topf zu reinigen und alle abgelösten Rückstände zu entfernen. Spüle den Topf gründlich mit warmem Wasser aus und trockne ihn ab.

Reinigung der Außenseite von Töpfen

Besonders beim Kochen auf Gas oder offener Flamme kann der Topf schmutzig und schwarz werden. Die folgenden Methoden helfen Dir dabei, die Außenseite des Topfs wieder schön sauber zu bekommen.

Topfaußenseite reinigen mit einer Paste aus Backpulver

Stelle eine Paste her, indem Du Backpulver mit einer kleinen Menge Wasser vermischst. Trage die Paste auf die Außenseite des Topfs auf, insbesondere auf die angebrannten Stellen. Verwende ein weiches Tuch oder einen Schwamm, um die Paste in die Flecken einzureiben. Spüle den Topf mit warmem Wasser aus und trockne ihn ab.

Topfaußenseite reinigen mit Essig und Olivenöl

Mische Essig und Olivenöl zu gleichen Teilen in einer Schüssel. Tauche ein sauberes Tuch in die Mischung und reibe damit die angebrannten Stellen des Topfs ab. Reibe so lange weiter, bis die Flecken zu verblassen beginnen. Spüle den Topf mit warmem Wasser aus und trockne ihn ab.

Reinigung der Topfunterseite

Die Reinigung der Topfunterseite mit Backpulver ist eine einfache und wirksame Methode. Streue zunächst eine großzügige Menge Backpulver auf die verbrannten oder fleckigen Stellen des Topfs. Einige Tropfen Wasser hinzufügen, um eine Paste herzustellen. Lasse diese ein paar Minuten einziehen, damit das Backpulver seine Wirkung entfalten kann. Verwende dann eine Wurzelbürste oder einen Schwamm, um den Boden des Topfs in kreisenden Bewegungen sanft zu schrubben. Das Backpulver wirkt als natürliches Scheuermittel und hilft, hartnäckige Flecken zu entfernen. Spüle den Topf gründlich mit Wasser aus und trockne ihn ab, um einen sauberen und glänzenden Boden zu erhalten.

Reinigung von Töpfen aus Kohlenstoffstahl

Direkt nach der Verwendung

Lasse Deinen Kohlenstoffstahltopf, auch als Stahlblechtopf bekannt, nach dem Kochen nicht stehen! Fülle ihn stattdessen mit warmem Wasser und weiche ihn ein, um Essensreste aufzuweichen. Kein Spülmittel verwenden! Verwende eine Spülbürste, einen Schwamm oder ein Tuch, um den Topf vorsichtig abzuwischen. Spüle den Topf gründlich mit warmem Wasser aus und trockne ihn mit einem sauberen Tuch vollständig ab.

Entfernen hartnäckiger Flecken

Fülle den Topf bei hartnäckigen Flecken oder angebrannten Rückständen mit Wasser und gib einige Tropfen Spülmittel hinzu. Das Wasser zum Kochen bringen und einige Minuten lang köcheln lassen. Verwende eine weiche Wurzelbürste oder einen Schwamm, um die Flecken sanft abzuputzen. Spüle den Topf gründlich mit warmem Wasser aus und trockne ihn ab. Bei besonders hartnäckigen Resten den Topf einweichen lassen. Weiche den Topf dann einige Stunden oder über Nacht in warmem Wasser mit etwas Spülmittel ein. Dadurch werden hartnäckige Flecken gelöst und lassen sich leichter entfernen.

Umgang mit Rostproblemen

Wenn Rostflecken auf Deinem Kohlenstoffstahltopf auftreten, schrubbst Du sie mit einer Drahtbürste oder feinem Sandpapier weg. Spüle den Topf gründlich mit warmem Wasser aus, um alle Rostpartikel zu entfernen. Trage eine dünne Ölschicht auf den Topf auf, um ihn vor weiterem Rost zu schützen.

Einbrennen von Kohlenstofftöpfen

Um Deinen Kohlenstoffstahltopf in optimalem Zustand zu halten, solltest Du ihn von Zeit zu Zeit einbrennen. Erhitze den Topf bei mittlerer Hitze und gib eine dünne Schicht Öl auf die Innenseite des Topfs. Streiche das Öl gleichmäßig mit einem Papiertuch oder einem hitzebeständigen Pinsel aus. Erhitze den Topf einige Minuten lang, damit sich die Schutzschicht bildet. Lasse den Topf abkühlen und wische das überschüssige Öl ab, bevor Du ihn wegstellst. Die Reinigung eines Kohlenstoffstahltopfs erfordert besondere Sorgfalt, aber mit diesen einfachen Techniken stellst Du sicher, dass der Topf seine natürlichen Antihafteigenschaften behält und lange hält. Regelmäßige Pflege und ein sorgsamer Umgang sorgen dafür, dass Dein Kohlenstoffstahltopf immer bereit ist, um köstliche Gerichte zuzubereiten.

Los gehts!

Die Pflege Deiner Töpfe ist für eine langfristige Nutzung und optimale Leistung unerlässlich. Wenn Du Deine Töpfe regelmäßig reinigst und gut pflegst, sehen sie wie neu aus und behalten ihre Kochqualität. Ob es nun um die Reinigung von angebrannten Rückständen, die Entfernung von Flecken oder die Pflege der Unterseite geht. Mit den richtigen Reinigungstechniken ist all dies einfach und effektiv. Denke daran, immer die Empfehlungen des Herstellers zu befolgen und mit Scheuermaterialien vorsichtig zu sein, um Kratzer zu vermeiden. Mit diesen Tipps und der richtigen Pflege kannst Du viele Jahre lang köstliche Gerichte mit Deinen Töpfen zubereiten!