Vor 14.00 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt Gratis Versand ab € 50 Gratis Retoure innerhalb von 30 Tagen
9,8
Küchenmesser
& Schneiden
Kochgeschirr
& Zubehör
Messer Schleifen
& Pflege
Taschenmesser
& Multitools
Taschenlampen
& Batterien
Ferngläser
& Spektive
Outdoor
& Gear
Neue
Produkte
Countdown

How to's

Wie benutzt man einen Glasbrecher?

Man findet sie bei vielen Taschenmessern, Multitools und taktischen Stiften: Glasbrecher! Aber wie benutzt man einen Glasbrecher? Worauf sollte man im Notfall achten? Wir von knivesandtools haben es getestet und erklären Dir wie es richtig funktioniert. 

Zunächst einmal sollte man wissen, wie ein Glasbrecher funktioniert. Im Grunde zerbricht er Glas mit purer Gewalt. Klingt ganz einfach: Wenn man hart genug schlägt, bricht das Glas automatisch. In der Praxis ist dies leider nicht ganz so einfach.

Wolframkarbid-Glasbrecher funktionieren am besten

Wir haben beim Testen herausgefunden, dass es deutliche Unterschiede im Material des Brechers gibt. Die meisten Glasbrecher besitzen eine stabile Spitze aus Hartmetall oder Wolframkarbid. Materialien die garantiert jede Scheibe zerschlagen. Um einen Vergleich zu anderen Materialien zu bekommen haben wir es auch mit einer Verschlusskappe einer Taschenlampe aus Metall getestet. Das Ergebnis hat uns ein bisschen enttäuscht. Wir mussten ziemlich fest zuschlagen, um ein Ergebnis zu erzielen. Im Notfall funktioniert natürlich auch das, aber Hartmetall funktioniert am besten. Die Rockwellhärte von Wolframkarbid liegt ungefähr bei einer 68-71 HRC und ist beinah so scharf wie ein Diamant. Damit ist auch das Zerschlagen einer Glasscheibe um einiges einfacher.

Wir haben auch erfahrene Experten zu diesem Thema gefragt. Die Mitarbeiter der Demontagefirma, bei der wir selbst einige Fenster zerschlagen durften, haben natürlich viel Erfahrung mit Glasbrechern. Sie raten die Verwendung von günstigen Glasbrechern, die man im Baumarkt kaufen kann ab. Schon nach einem Schlag hat man oft den Griff in der Hand; nicht gerade ein Tool auf das man sich im Notfall verlassen kann. 

Wie schlägt man zu?

Es klingt einfach: Man nimmt den Hartmetall-Glasbrecher und schlägt auf das Fenster. Wo man das Fenster trifft und welches Fenster man wählt, macht dabei einen großen Unterschied.

Wähle immer ein Seitenfenster

Die Windschutzscheibe eines Autos hat eine spezielle Beschichtung, die verhindert, dass die Scheibe auseinander fällt. Diese Beschichtung verhindert das Herausklettern. Seitenscheiben besitzen diese Beschichtung nicht und können daher leichter entfernt werden.

Wähle immer eine Ecke

Man sollte immer probieren die Ecke eines Fensters einzuschlagen. Durch die Spannung bricht die Scheibe hier am schnellsten. Auch wenn man jemanden aus einer Notsituation retten muss. Dabei sollte man immer seine Hand schützen: auch Sicherheitsglas kann scharfe Kanten besitzen! 

Wir hoffen, dass Du diese Tipps nie brauchst. Aber solltest Du dich jemals in einer Notsituation befinden, hoffen wir, dass Dir die Tipps helfen werden.