Vor 15.30 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt Gratis Versand ab € 50 Gratis Retoure innerhalb von 30 Tagen
4,9
Küchenmesser
& Schneiden
Kochgeschirr
& Zubehör
Messer Schleifen
& Pflege
Taschenmesser
& Multitools
Taschenlampen
& Batterien
Ferngläser
& Spektive
Outdoor
& Gear
Neue
Produkte
Aktionen
& Angebote

Informationen

Was ist MOLLE?

Der Begriff „MOLLE” und „MOLLE-kompatibel” wird Dir regelmäßig auf unserer Homepage begegnen. Aber was ist das? Wie benutzt Du dieses Tragesystem? Und worauf musst Du achten?

MOLLE: Modular Lightweight Load-carrying Equipment

Die Abkürzung MOLLE steht für Modular Lightweight Load-carrying Equipment. Kurz gesagt: ein leichtgewichtiges und modulares Tragesystem. Das System hat seinen Ursprung in der US-Armee. Es wurde dort Ende der 1990er Jahre als Standard zur Befestigung von Geräten, Waffen, Messern, Munitionstaschen und weiterer Ausrüstung an Rucksäcken sowie taktischen Westen eingeführt. In unserem Sortiment findest Du das MOLLE-System bei den taktischen Rucksäcken und Pouches von Maxpedition und 5.11. Außerdem haben wir viele Messer mit einer MOLLE-kompatiblen Scheide. Dieses System ist vor allem bei Bushcraft- und Survivalfans sehr beliebt.

Maxpedition Falcon
Maxpedition Falcon with a Gerber Center Drive

Wie funktioniert das MOLLE-System?

Das MOLLE-System besteht aus vielen Schlaufen, die 1,5” (3,8 cm) breit sind und 1” (2,5 cm) voneinander entfernt angebracht. Dies wird auch als PALS (Pouch Attachment Ladder System) bezeichnet. Sowohl auf der Tasche als auch auf der Messerscheide ist der Zwischenraum und die Breite der Schlaufen identisch. Du kannst also die Bänder aufeinander legen und ein MOLLE-Lock oder ein TacTie hindurch weben. Diese Verbindung verteilt die Belastung gleichmäßig über das ganze Netz.

Dadurch ist das System sehr modular. Du bestimmst selbst, was Du an Deiner Ausrüstung befestigst. Das ist besonders für Soldaten praktisch, für die es ja ursprünglich auch entwickelt wurde. Aber auch Survival-Fans, Wanderer und Bushcrafter wissen das System zu schätzen. Deshalb findet man das MOLLE-System inzwischen auch auf vielen Rucksäcken. Manchmal sieht man die Schlaufen direkt, manchmal sind sie eingearbeitet. Auch an Taschen, bei denen das MOLLE-System nicht im Design integriert wurde, kann man eine MOLLE-kompatible Scheide befestigen, zum Beispiel am horizontalen Riemen. Dies ist eine sehr beliebte Stelle, um ein feststehendes Messer zu befestigen, da man es so nah am Körper trägt und es schnell zur Hand hat. Das mag auf viele übertrieben wirken. Beim Klettern beispielsweise möchte man aber schnell jemanden befreien können.

Maxpedition & 5.11
Links: 5.11 HEXGRID, rechts das Maxpedition AGR-System

MOLLE-Varianten

Neben dem Standard „ladder”-System mit den Nylonschlaufen gibt es inzwischen auch viele andere Varianten. Maxpedition hat beispielsweise in seiner AGR-Serie ein MOLLE-kompatibles Netz, das aus verstärktem Kunststoff lasergeschnitten ist. Dort kannst Du Sachen noch einfacher befestigen, außerdem ist es noch stärker als herkömmliche Nylonnetze.
5.11 hat ein HEXGRID-System entwickelt, sodass Du Dinge nicht nur vertikal, sondern auch diagonal befestigen kannst. Das macht das Tragesystem noch vielseitiger.

MOLLE und PALS

Wenn man sich mich dem Begriff „MOLLE“ beschäftigt, wird man auch früher oder später auf den Begriff PALS stoßen. Dies steht für Pouch Attachment Ladder System. Dabei handelt es sich eigentlich einfach um ein Schlaufensystem, auf dem das MOLLE-System basiert. Inzwischen werden die beiden Begriffe aber synonym verwendet. „MOLLE-kompatibel“ und „PALS-kompatibel“ sind in unseren Produktkategorien also auch mehr oder weniger austauschbar.

MOLLE
Maxpedition TacTie

Qualitativ hochwertige MOLLE-Clips

Abschließend möchten wir noch darauf hinweisen, dass bei einem Websystem wie PALS oder MOLLE gilt: das System kann nur so stark sein wie das schwächste Glied. Wenn Du also eine hochwertige Pouch und eine hochwertige Messerscheide kaufst, diese aber mit einem günstigen Clips miteinander verbindest, dann ist das ganze System auch nur so gut (oder eben schlecht) wie dieser günstige Clip. Die großen oder kleinen TacTie-Clips von Maxpedition oder andere gute Clips eines anderen Herstellers sind also definitiv eine gute Investition.

Befestigung einer nicht-MOLLE Ausrüstung

Wenn Deine Tasche mit PALS-Schlaufen ausgestattet ist, möchtest Du natürlich so viel wie möglich an der Tasche befestigen. Schwierig wird es nur, wenn ein Tool sich nicht an einem MOLLE-Netz befestigen lässt. Zum Glück gibt es auch hierfür Lösungen. Da wären zum Beispiel die Blade-Tech MOLLE-Locks. Das sind solide Kunststoffclips, an denen Du selbst noch alles Mögliche festschrauben kannst.

Fazit

MOLLE ist mittlerweile bei den verschiedensten Benutzergruppen zum Alltag geworden. Von Airsoftern und Paintballern bis hin zu Preppern und Survival-Fans: alle sind begeistert von diesem System! Aber auch Wanderer und Camper wissen das MOLLE-System aufgrund seiner Robustheit und Vielseitigkeit zu schätzen. Schaue Dir alle MOLLE-Rucksäcke an.

DPx HEST mit MOLLE-Scheide

Mehr lesen