Menu
Vor 14.00 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt.
Gratis Versand ab € 50
Gratis Retoure innerhalb von 30 Tagen.
Kundenservice
Geschenkkarte
0

SCHNÄPPCHENMARKT
Bis zu 50% Rabatt

Jetzt shoppen
Informationsfilter

Was ist Damaststahl?

Wenn Sie sich für Messer interessieren, wird Ihnen aufgefallen sein, dass zur Zeit sehr viele Messer mit einer Damaststahl-Klinge angeboten werden. Aber was ist Damaststahl genau, und welchen Nutzen hat er überhaupt?

Antwort von knivesandtools:

L’acier Damas est un acier qui se compose d'un grand nombre de couches qui sont forgées ensemble. L’acier Damas est aussi connu sous le nom de Damast, acier damassé, acier Damas ou acier plié.

Damaststahl ist Stahl, der aus sehr vielen aufeinander geschmiedeten Stahllagen besteht. Damaststahl hat auch noch andere Namen, er ist beispielsweise als damastierter Stahl, Damaskusstahl, Damaszener Stahl oder gefalteter Stahl bekannt.

VUrsprünglich sollten mit der Herstellung von Damaststahl die Eigenschaften eines Stück Stahls verbessert werden. Die Prozedur war eigentlich einfach: Ein rohes Stück Stahl wurde zu einem langen Stahlstück geschmiedet, anschließend gefaltet und wieder zusammengeschmiedet. Da dieser Arbeitsgang viele Male wiederholt wurde, erhielt man schlussendlich ein Stück Stahl, das aus Hunderten von Lagen bestand.

Das hatte gleich zwei Vorteile:

  • Im Stahl sitzende Unreinheiten wurden über den ganzen Stahl verteilt. Die 'Schwachpunkte' wurden damit eliminiert. Das vielfache Schmieden verfeinerte auch die Kristallstruktur des Stahls. Man hatte damit die Möglichkeit, Schwerter und Messer herzustellen, die deutlich härter waren und viel weniger schnell brachen.
  • Der Stahl wird für die Herstellung von Damaststahl im Feuer erhitzt. Der Stahl nimmt Kohlenstoff aus dem Feuer auf. Durch das häufige Falten des Stahls wird der Kohlenstoff nun im ganzen Stahl verteilt. Erst der Kohlenstoff macht es nämlich möglich, den Stahl zu härten.

Heutzutage sind diese Arbeitsgänge zur Herstellung von hochwertigem Stahl nicht mehr erforderlich. Die Fertigung von Damaststahl hat sich zur reinen Kunstform entwickelt.

Für die Herstellung verwendet man meistens zwei oder mehr verschiedene Stahlsorten. Sie unterscheiden sich beispielsweise durch den Kohlenstoffgehalt. Die Struktur der sich abwechselnden Lagen ist dadurch deutlich erkennbar.Damaststahl besteht auch oft nicht mehr aus Lagen, sondern aus komplexeren Formen. Einige Beispiele sind in den nebenstehenden Abbildungen zu sehen. Als 'Finish' wird eine Damaststahl-Klinge häufig chemisch oder mechanisch bearbeitet, um die Lagen besser hervorzuheben.

Industrieller Damast

Es gibt sehr wertvollen Damaststahl, der nur ein kleinsten Mengen hergestellt wird. Meistens wird dieser Damaststahl durch 'Künstler' gefertigt, die wahre Meister ihres Fachs sind. Aber daneben wird auch industrieller Damaststahl produziert. Für Küchenmesser wird meistens der industrielle Damaststahl verwendet. (Für Küchenmesser aus 'echtem' Damaststahl müssen Sie sehr tief in die Tasche greifen, sie kosten mehrere Hundert Euro)

Häufig wird beim industriellen Damaststahl eine hochwertige normale Stahlsorte - z. B. VG10 oder 3G-Stahl - zwischen zwei industriell gefertigten Damaststahllagen geschmiedet. Leider hat der Damaststahl in diesem Fall nur noch eine schmückende Rolle, denn der Stahl, der die Schnittkante bildet, besteht lediglich aus einer einzigen Lage.

Auf dem Foto ist das sehr deutlich erkennen. Das Damastmuster endet am unteren Rand der Abbildung, noch vor der Schnittkante. Sehen Sie sich auch die Abbildungen beim Abschnitt 'Antwort von knivesandtools.de' an. Hier ist deutlich zu sehen, dass der Damaststahl dieser Messer durchgehend bis in die Schnittkante läuft.

industrieel-damaststaal
Show more