Vor 14.00 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt Gratis Versand ab € 50 Gratis Retoure innerhalb von 30 Tagen
9,8
Küchenmesser
& Schneiden
Kochgeschirr
& Zubehör
Messer Schleifen
& Pflege
Taschenmesser
& Multitools
Taschenlampen
& Batterien
Ferngläser
& Spektive
Outdoor
& Gear
Neue
Produkte
Countdown

Informationen

Intelligentes Batterie Ladegerät notwendig?

Frage an Knivesandtools:

Bei einer Demonstration des Prototyps der Fenix RC10 bei der Polizei wurde die folgende Frage gestellt:

Hat die RC10 ein intelligentes Ladegerät, die den Akku erst entlädt, sodass wir nicht die gleichen Problemen wie bei den Maglites bekommen? Bei diesen Lampen nimmt die Akkuleistung nämlich immer weiter ab.

Antwort von Knivesandtools:

Kurze Antwort: Nein, aber das ist bei der RC10 auch nicht nötig, da die Lampe über einen modernen Lithium-Ion Akku verfügt!

Etwas ausführlicher:

Es gibt verschiedene Akkus, die auch auf verschiedene Weise aufgeladen werden. Zusammengefasst kann man es so sagen: Es war einmal … Nickel Cadmium

Es war einmal … Nickel Cadmium

Früher waren die Nickel Cadmium (NiCD) Akkus die beliebtesten aufladbaren Batterien für Taschenlampen. Die Maglite MagCharger wurde sogar bis 2011 mit einem Nickel Cadmium Akku ausgestattet.

Aber diese Akkus waren für ihren Memoryeffekt bekannt. Die Akkus mussten vor dem Aufladen jedes Mal vollständig entladen werden, da ansonsten die Leistung des Akkus immer weiter abnahm.

Um diesen lästigen Effekt zu verhindern, wurden "intelligente" Ladegeräte entwickelt, die beispielsweise den Akku vor dem Ladeprozess erst entladen konnten, sodass sich der Memoryeffekt in Grenzen hielt.

Und dann kam … Nickel Metallhydrid

Etwas später wurde der Nickel Metallhydrid (NiMH) Akku beliebt, unter anderem auch wegen des umweltgefährlichen Cadmiums in den NiCD Akkus. Dieser konnte mit einer höheren Leistung aufwarten als der NiCD Akku und hatte zudem viel weniger Probleme mit dem Memoryeffekt. Seit 2011 wird die MagCharger mit einem NiMH Akku ausgestattet. Die Ladetechnik hinkt allerdings etwas hinterher.

Aber nun gibt es … Lithium-Ion

Lit-Ion Akkus sind zur Zeit sehr beliebt. Im Verhältnis zu ihrer Größe und ihrem Gewicht haben sie eine hohe Kapazität. Diese Akkus haben kein Problem mit dem Memoryeffekt und lassen sich relativ einfach aufladen. 

Für Lithium-Ion Batterien ist daher eigentlich kein spezieller, intelligenter Charger erforderlich. Wichtig ist allerdings, dass der Ladeprozess automatisch stoppt, wenn der Akku voll ist und die Aufladung des Akkus nicht zu schnell erfolgt.

Lithium-Ion Akkus haben den großen Vorteil, dass sie neben ihrer erwähnten hohen Kapazität diese auch lange behalten, ungeachtet der Gebrauchshäufigkeit. Sie verlieren ihre Kapazität erst gegen Ende ihrer Lebensdauer. 

Die Lebensdauer umfasst ungefähr 500 Ladezyklen (oder z. B. 1000 x von halber Ladung auf voll) oder ca. 3 bis 5 Jahre, wenn der Akku wenig gebraucht wird.