Du besuchst unsere Website mit einem veralteten Browser. Bitte beachte, dass daher ein paar Teile der Website möglicherweise nicht richtig angezeigt werden.

Wozu verwendet man einen Guthook? Wir erklären es Dir!

Der Guthook, auch Schneidhaken genannt, ist eine Klingenform, welche man hauptsächlich bei Jagdmessern findet. Aber was genau ist ein Guthook? Und wofür verwendest Du es? Knivesandtools erklärt es Dir!

Was genau ist ein Guthook oder Schneidhaken?

Ein Guthook lässt sich am besten mit einer "Welle" auf der Klinge und einem scharfen Teil im Inneren beschreiben. Er ist in der Regel halbkreisförmig und auf zwei Seiten geschliffen. Der Guthook ist eins mit dem Rest der Klinge. Dies hat den Vorteil, dass ein Guthook die gleiche Schnittkapazität hat wie die Schneide. Schließlich ist es aus dem gleichen Stahl mit der gleichen Wärmebehandlung hergestellt.

Wozu benutzt man einen Guthook?

Der Guthook hat seinen Ursprung bei Jagdmessern und wird zum Ausweiden von Wild verwendet. Vom Schneiden des Fells bis zum Herausnehmen der Därme. Die hohle Form des Guthooks hakt sich "hinter" das Fell und mit einer sanften Bewegung öffnest Du den Bauch des Tieres. Das funktioniert nicht nur schnell und effizient, sondern verhindert auch, dass Du den primären Schnitt des Messers abstumpfst. Ein dichtes Fell, wie das eines Rehs, ist sehr widerstandsfähig. Ein Guthook verhindert auch, dass Du die Eingeweide des Tieres triffst. Da der Darm viele Bakterien enthält, die den Verderb fördern, muss eine Schädigung des Darms unbedingt vermieden werden.

Ist ein Guthook also nur für Jäger relevant? Ganz sicher nicht! Ein Guthook ist ideal zum Schneiden von Seilen, Spannbändern und sogar Gürteln. Manche Outdoor-Fans verwenden den Guthook sogar als Haken, um einen heißen Grill oder Topf vom Feuer zu nehmen. Kurzum: Ein Guthook ist wirklich nicht nur zum Ausweiden von Tieren geeignet.

Guthook oder Schneidhaken?

Die Namenskonvention ist von Marke zu Marke unterschiedlich. Wenn seine Hauptfunktion nicht das Ausweiden von Tieren ist, wird er nicht als Guthook, sondern als Schneidhaken bezeichnet. An Rettungsmessern sieht man oft einen Schneidhaken. Um sich selbst oder eine andere Person in einem Notfall aus einem Auto zu retten. Ähnliche Schneidhaken sind auch an Multitools wie Verpackungs- und Schachtelöffnern zu finden.

Bitte beachte, dass auch ein Guthook von Zeit zu Zeit geschliffen werden muss. Besonders beim Schneiden von steifen Materialien wie Fell und Seilen. Lese hier mehr über das Thema: Wie man einen Guthook schärft

Bist Du neugierig auf unsere Auswahl an Messern mit einem Guthook geworden? Schaue sie Dir alle hier an!

Ähnliche Topics
Versand
dhl
Abholen
dhl
ups
Zahlungsmöglichkeiten
payment-sofortueberweisung
payment-klarna
payment-visa
payment-mastercard
payment-paypal
DEDeutschland