Heute bestellt, Montag verschickt Gratis Versand ab € 50 Gratis Retoure innerhalb von 30 Tagen
9,8
Küchenmesser
& Schneiden
Kochgeschirr
& Zubehör
Messer Schleifen
& Pflege
Taschenmesser
& Multitools
Taschenlampen
& Batterien
Ferngläser
& Spektive
Outdoor
& Gear
Neue
Produkte
Countdown

Informationen

ANSI / NEMA FL 1

Lumen / Lichtertrag von Taschenlampen gemäß ANSI / NEMA FL 1 Standard

ANSI / NEMA FL 1: Endlich ein Standard für Lichtertrag???

Wer hätte das jemals gedacht, ein Standard zur Spezifikation von u.a. Lichtertrag von Taschenlampen. Ja, er besteht wirklich: der ANSI / NEMA FL 1 Standard, oder der Vollständigkeit halber, der ANSI / NEMA FL 1- 2009 Standard. Leider ist der Standard schlecht definiert und sehr irreführend. Lesen Sie den ganzen Text, um die Eigenschaften gut interpretieren zu können.

Warum ein Standard für Taschenlampen?

Beim Kauf einer Taschenlampe achten viele Menschen auf die Angaben für den Lichtertrag. Grund genug für viele Hersteller, diese Leistung stark zu übertreiben. Die Werte werden z. B. häufig nicht einmal gemessen, sondern lediglich durch die Idealangaben jeder Komponente errechnet.

Der ANSI / NEMA FL 1 Standard gibt an, wie der Lichtertrag gemessen und spezifiziert werden muss, damit der Konsument die Werte besser vergleichen kann.

Leider bleiben auch die Werte gemäß ANSI / NEMA FL1 Standard irreführend. Es ist deutlich Wert darauf gelegt worden, eine komplexe Materie mit einfachen Vorgaben zu regeln, mit dem Ergebnis, dass man den Angaben noch immer nicht blind vertrauen kann.

Schlimmer noch: Der ganze Standard erstreckt sich über lediglich zwei Minuten, denn die ersten zwei Minuten mit neuen Batterien ist die Zeitspanne, in dem die Eigenschaften gemessen werden.
Es ist unübersehbar, dass Hersteller von schlechten, ungeregelten Taschenlampen ihre Finger in der ANSI-Suppe hatten. Der Standard ist nämlich sehr nachteilig für Hersteller guter, geregelter Taschenlampen, wie beispielsweise Fenix!

Was besagt der ANSI / NEMA FL 1-2009 Standard?

Der ANSI /NEMA FL 1-2009 Standard beinhaltet die folgenden Punkte:

  • Lichtbündelreichweite
  • (Piek) Intensität (Lichtstärke / Helligkeit)
  • Brenndauer
  • Lichtertrag
  • Fall- / Schockbeständigkeit
  • Wasserdichte

Reichweite des Lichtbündels

Der ANSI / NEMA FL 1-2009 Standard definiert die Lichtbündelreichweite als den maximalen Abstand, bei dem eine Taschenlampe ein Lichtbündel von mindestens 0,25 Lux produziert, gemessen im hellsten Punkt des Lichtstrahls.

Obwohl hiermit ein Vergleich einfacher wird, muss doch auf folgende Aspekte geachtet werden:

  • Die 0,25 Lux werden teilweise absorbiert und müssen auch über den ganzen Abstand Ihre Augen wieder erreichen. 0,25 Lux auf 100 Meter Abstand auf einen Licht absorbierenden Gegenstand (z. B. ein Baum) sind viel zu wenig, um etwas wahrnehmen zu können.
  • Leichter Nebel, der nachts oft anzutreffen ist, hat einen großen Einfluss auf die Reichweite des Lichtstrahls.
  • Der hellste Punkt des Lichtbündels bestimmt die Spezifikation. Das kann ein sehr kleines Pünktchen des Bündels sein.
  • Der Test dauert nur 2 Minuten. Viele billige, ungeregelte Lampen geben schon nach kurzer Zeit weniger Licht.

(Piek) Intensität / Lichtstärke

Die Piek Intensität (Peak Beam Intensity) ist ein Maß für die Lichtstärke im hellsten Teil des Strahls, ausgedrückt in Candela (cd). Aber das sagt nichts über die Breite dieses Bündels und daher auch nichts über den vollen Lichtertrag aus. Außerdem misst auch dieser Test nur die ersten zwei Minuten.

Brenndauer

Gemäß ANSI / NEMA FL 1-2009 Standard wird die Brenndauer mit den mitgelieferten Batterien gemessen, und falls die Taschenlampe ohne Batterien geliefert wird, mit den durch den Hersteller empfohlenen Batterien.
Die Brenndauer wird in dem Moment bestimmt, an dem der Lichtertrag der Taschenlampe nur noch 10% des maximalen Lichtertrags beträgt.
Genau das macht diesen Punkt des Standards völlig wertlos! Lampen mit schlechter Regulierung brennen lange mit wenig Licht und schneiden in diesem Test dennoch gut ab, obwohl beispielsweise ihre Leistung schon nach 15 Minuten um 50% gesunken ist.

Lumen Lichtertrag

Der Lichtertrag in Lumen ist ein Maß für die gesamte Lichtmenge, die eine Taschenlampe produziert, ungeachtet dessen, wie das Licht gebündelt ist. Eine Lampe kann daher wenig Lumen liefern, aber durch eine sehr enge Lichtbündelung dennoch sehr weit scheinen.

Gut ist natürlich, dass der Standard vorschreibt, wie der Lichtertrag gemessen werden muss.
Lichterträge gemäß ANSI / NEMA FL 1-2009 Standard werden durchschnittlich etwas niedriger sein als früher angegebene Lichterträge, vielleicht sogar deutlich niedriger als bisher von unzuverlässigen Produzenten angegeben wurde.

Leider wird auch hier wieder der Lichtertrag innerhalb der ersten zwei Minuten mit neuen Batterien gemessen. Schade also. Warum nicht wenigstens die angegebene maximale Brenndauer oder ähnliches?

Runtime
Beispiel von Irreführung durch den ANSI / NEMA FL 1 Standard

Dieses sehr realistische Beispiel gibt an, wie schlecht geregelte Taschenlampen durch den ANSI / NEMA FL 1 Standard abschneiden.

Die obenstehenden 2 Grafiken zeigen den Lichtertrag von 2 Taschenlampen während 170 Minuten an. Beide Taschenlampen liefern die ersten zwei Minuten 200 Lumen Lichtertrag und liefern daher gemäß der ANSI Spezifikation 200 Lumen.

Die rote Grafik zeigt eine geregelte Taschenlampe an. Bei dieser Taschenlampe bleibt der Lichtertrag während der ersten Stunde praktisch gleich, da der Lichtertrag bei einer geregelten Taschenlampe nicht vom Batteriestand (bis diese fast leer ist) abhängig ist.

Die grüne Grafik zeigt den Lichtertrag einer unregulierten Taschenlampe an. Bei dieser Taschenlampe beginnt der Lichtertrag sofort nach dem Einschalten zurückzugehen (durch Nachlassen der Batterien).

Weil die Lampe weniger Licht gibt, dauert es also länger, bis dass der Lichtertrag auf 10% (also 20 Lumen) gesunken ist.
Die geregelte Taschenlampe erhält als Spezifikation: 200 Lumen, Brenndauer 90 Minuten

Die ungeregelte Taschenlampe erhält als Spezifikation: Lichtertrag 200 Lumen, Brenndauer 140 Minuten.
Wenn man sich die Spezifikationen anschaut, scheint also die ungeregelte Taschenlampe die beste zu sein. Gleicher Lichtertrag, aber eine längere Brenndauer. In Wirklichkeit ist es jedoch so, dass der Lichtertrag bereits nach ein paar Minuten viel niedriger ist als angegeben und die Batterien viel schneller ersetzt werden müssen, um wieder ausreichenden Lichtertrag zu gewährleisten.

Mechanische Aspekte

Genug über diesen Standard. Die mechanischen Aspekte lasse ich eben außen vor.

Schlussfolgerung

Der ANSI / NEMA FL 1-2009 Standard ist für Hersteller von billigen, ungeregelten Taschenlampen sehr vorteilhaft. Die 2-Minuten-Tests von Lichtertrag und Lichtstärke sowie der Brenndauertest, der sogar bis zu 90% Verlust an Lichtertrag ergeben kann, sind ein Indiz dafür, dass hinter diesem Standard große Hersteller von mittelmäßigen Lampen sitzen.
Für die besseren Taschenlampen ist der Standard lediglich eine kleine Verbesserung, weil Hersteller, die bisher geschönte Werte angaben, nun gezwungen werden, die echten Messdaten zu verwenden.