Vor 14.00 Uhr bestellt, am selben Tag verschickt Gratis Versand ab € 50 Gratis Retoure innerhalb von 30 Tagen
9,7
Küchenmesser
& Schneiden
Kochgeschirr
& Zubehör
Messer Schleifen
& Pflege
Taschenmesser
& Multitools
Taschenlampen
& Batterien
Ferngläser
& Spektive
Outdoor
& Gear
Neue
Produkte
Countdown
Home Ferngläser & Spektive Ferngläser für Astronomie

Ferngläser & Spektive

Fernglas für Astronomie: gehe auf Entdeckungsreise

Wenn man Sterne betrachtet benutzt man meistens ein Teleskop und eher selten ein Fernglas. Natürlich kann man die Sterne trotzdem mit einem Fernglas bewundern. Ein Fernglas zu benutzen bietet sogar Vorteile! Ein Fernglas ist günstiger in der Anschaffung und für mehrere Zwecke einsetzbar. Für den Einsteiger ist ein Fernglas also ein prima Einstieg in die Astronomie. Sollte das Betrachten von Sternen doch kein Hobby für Dich sein, dann kannst Du das Fernglas immer noch auf eine Wanderung oder in den Urlaub mitnehmen.

Es gibt ein paar Dinge, auf die Du beim Kauf eines Fernglases für die Astronomie achten solltest.

Man könnte denken, dass jedes Fernglas für die Astronomie geeignet ist, auch das mit einer kleinen Vergrößerung und kleinem Objektivdurchmesser. Immerhin sieht man mit einem Fernglas immer mehr Sterne als mit dem bloßen Auge.

Die Sterne betrachtest Du aber natürlich meistens im Dunkeln. Deshalb ist eine große Austrittspupille sehr wichtig.

Austrittspupille

Die Austrittspupille ist die Dicke des Lichtbündels, das aus dem Okular austritt. Die Größe der Austrittspupille lässt sich ganz einfach aus dem Vergrößerungsfaktor und dem Objektivdurchmesser ausrechnen: Durchmesser geteilt durch die Vergrößerung. Die Austrittspupille ist wie die Blende in der Fotografie ein Maß für die Bildhelligkeit. Je größer die Austrittspupille, desto besser das Bild in der Dämmerung. Die Pupille des Auges wird nämlich bei Dunkelheit größer, um mehr Licht einfangen zu können. Ist die Austrittspupille zu klein, wird auch das Bild dunkler. Die Austrittspupille ist also auf jeden Fall etwas, das Du berücksichtigen solltest!

Vergrößerungsfaktor

Jedes Fernglas weist zwei Kennzahlen auf, zum Beispiel 8x42. Die erste Zahl (in diesem Falle 8) gibt die Vergrößerung an. Das Objekt wird also 8-fach vergrößert. Ist das Objekt 80 m entfernt wirkt es so, als wäre es nur 10 m entfernt. Da der Sternenhimmel weit weit weg ist von uns, ist es also wichtig, ein Fernglas mit einem hohen Vergrößerungsfaktor zu wählen. Beachte aber, dass es ab einem Vergrößerungsfaktor von 12x schwierig wird, das Bild still zu halten. Dann solltest Du zusätzlich ein Stativ benutzen.

Objektivdurchmesser

Der Objektivdurchmesser wird in Millimeter angegeben. Die Größe der Frontlinse bestimmt, wie groß der Lichteinfall ist. Je größer dieser Durchmesser ist, desto größer ist der Lichteinfall. Dementsprechend wird die Abbildung heller und besser. Ein großer Objektivdurchmesser ist also sehr wichtig, wenn Du im Dunkeln oder in der Dämmerung die Sterne betrachten möchtest.