Brauchen Sie Hilfe?  02821-590 8870
Geschenkkarte
MARKEN
PRODUKTARTEN
INFORMATION

Schärfentiefe (auch als Tiefenschärfe bezeichnet) nennt man das Gebiet nach dem Sie schauen, welches Sie noch als scharf empfinden. Eigentlich ist nur das Bild bei der Entfernung, auf die das Fernglas scharf gestellt ist, wirklich scharf. Weil aber Menschen glücklicherweise eine leichte Unschärfe noch als Schärfe empfinden, entsteht so etwas wie Schärfentiefe. Dadurch kann der Schärfentiefewert nicht gerade einfach bestimmt werden. Was der eine noch als scharf empfindet, ist für den anderen qualitativ unakzeptabel.

Man kann davon ausgehen, dass die Schärfentiefe in dem Maß abnimmt, indem ein Objekt vergrößert abgebildet wird. Anders gesagt, man kann ein Objekt vom selben Standort aus mit einem höheren Vergrößerungsfaktor ansehen oder mit demselben Vergrößerungsfaktor aus dichterer Nähe betrachten.

Das hört sich vielleicht etwas verwirrend an, aber wenn Sie sich merken, dass Schärfentiefe abhängig davon ist, wie groß ein Objekt abgebildet wird, dann haben Sie es grundsätzlich verstanden. Wenn Sie also mit einem niedrigeren Vergrößerungsfaktor näher herankommen, so dass Ihr Objekt in beiden Fällen gleich groß abgebildet wird, dann haben Sie die gleiche Schärfentiefe. Wo beim Fotografieren noch die Blende für die letztendliche Schärfentiefe sehr wichtig ist, kann das bei einem Fernglas nicht eingestellt werden und ist somit praktisch unwichtig.

Zurück