Kundenservice
Geschenkkarte
MARKEN
PRODUKTARTEN
INFORMATION

Eine wichtige Eigenschaft eines Fernglases ist das Sehfeld. Es bestimmt, wie groß das Bild ist, das Sie sehen. Sehen Sie aus einer Entfernung von 1.000 Metern noch 2 Pfosten, die 100 Meter auseinander stehen oder sind es mehr oder weniger Meter? Das Sehfeld wird natürlich stark durch den Vergrößerungsfaktor beeinflusst. Je stärker ein Glas vergrößert, desto kleiner das Sichtfeld. Es gibt aber auch Unterschiede zwischen Gläsern mit gleichem Vergrößerungsfaktor. Verursacht wird dies unter anderem durch das verwendete Okular. Ferngläser mit einem großen Sehfeld machen oft Zugeständnisse beim Augenabstand. Wieder etwas, was Brillenträger beachten müssen. Aber ein großes Sichtfeld ist schon sehr komfortabel, beispielsweise beim Verfolgen fliegender Vögel. Sie verlieren sie in der Tat weniger schnell bei Bewegung aus den Augen.

Das Sichtfeld oder field of view wird umso kleiner, je höher der Vergrößerungsfaktor wird. Je stärker das Bild vergrößert wird, umso kleiner wird die Übersicht. Das Sichtfeld gibt den Durchmesser in Metern an, den Sie horizontal in einem Abstand von 1.000 Metern wahrnehmen können. Je größer Ihr Sehfeld ist, umso einfacher können Sie Ihr Objekt "finden" und verfolgen.

field-of-view

In der oberen Abbildung sind die Abstände in Yards und Feets angegeben. Im Prinzip ist das egal:

  • Der Wert in Yard / 1.000 Yard entsprechen dem Wert in Metern / 1.000 Meter
  • Bei der Feet-Angabe / 1.000 Yard muss der Wert durch 3 geteilt werden um Meter / 1.000 Meter zu erhalten
  • Beim Gradwinkel bedeutet das: 2000 x Sinus (Winkel/2) um Meter / 1.000 Meter zu erhalten

Zurück